Translate

Montag, 9. Juni 2014

Pfingstmontag Güster


In Güster waren wir im Mai schon mal, hier die Tourenbericht und Bilder:  Güster 1   und  Güster 2
Und die Bilder bei Facebook  : Fotoalbum Güster .
Da bekommt man doch sofort wieder Lust, dort zu sein
 :-).
Fahrstrecke von meinem Zuhause : 18 Kilometer.

Hier die Koordinationsdaten Güster, Prüßsee 
und ein paar Zusatzinfos hier
:http://www.georgamsee.de/   und
  http://www.freizeitwelt-guester.de/


Eigentlich wollten Sabrina und ich einen schönen Badetag machen. Aber als ich Pfingstmontag aufstand: Regen und etwas kühl. Blöd.
Aber spazieren gehen geht ja immer J. Also beschlossen Sabrina und ich, mal wieder nach Güster zu fahren. Da die WetterApps sich nicht einig waren, wie das Wetter so wird,  packten wir vorsichtshalber Badesachen ein.Man weiß ja nie.:-)
In Güster angekommen fanden wir sofort einen Parkplatz, ließen aber diesmal die  Runde am Kanals aus ;0 ) ...mein Trauma mit den dort fahrenden Booten saß tief, ich hatte einfach Angst, dass einer der Jungs überfahren wird. Der Parkplatz ist vom See nur ca 50 m entfernt und man darf die Hunde sofort freilassen. Das mache alle dort

 Und " alle" ist auch übertreiben, da die meisten Badegäste sich wohl an den offiziellen Bade- und Campingstellen tummeln (die wirklich traumhaft schön angelegt sind, siehe links oben) .Den ganzen Vormittag über trafen wir nämlich nur wenig Spaziergänger und die waren auch mit Hunden unterwegs

 Die Wiesen neben dem See laden unglaublich für  die Hunde zum Toben und rumfetzen ein.......und Floyd mit seinen automatischen Ball-Suchradar hatte auch gleich (wie immer, weiß der Geier wie er das macht)  einen Tennisball gefunden. Vielleicht könnte ich ihn auf einen Golfplatz gewinnbringend einsetzen?
Aber natürlich wurde sich auch zeitnah ins Wasser gestürzt...
Eps hatte zwar keinen tollen Tennisball, aber so ohne Beute nach Hause kommen ist auch doooooof <3
Wunderschöne Spazierwege und unendliche Weiten...hier stört nichts und niemand.Ale 20 Minuten mal ein Spaziergänger...wenn überhaupt.....


(okay..ich hoffe stark, dass es aufgrund meiner Berichte jetzt nicht alle dort hinstürzen..)







Nach einen langen Spaziergang war auch schon Mittagszeit. Zum Essen gingen wir wieder in die Blaue Lagune (Foto rechts),  das Essen hier ist SENSATIONELL. Man kann es nicht anders so sagen.Und man sitzt auch so schön dort, echtes Urlaubsfeeling, 20 Minuten von meinem Wohnort entfernt.Traumhaft.Selbstverständlich sind Hunde dort willkommen!
Urplötzlich verschwanden die Wolken, die Sonne brach durch und das Thermometer kletterte auf knapp 30 Grad. Jetzt aber schnell die Badesachen geholt, um wieder zum See zu gehen.


Die Jungs hatten es verdammt eilig :
"Woooooo ist  das Wasser"






Ohne Mühe konnten wir am See schnell eine freie Badestelle ausmachen.Trotz Feiertag und  großer Hitze war es sehr ruhig und wir fanden schnell eine Badestelle für uns ganz alleine.......:
 Das ist so genial: Einmal über den See schwimmen und die Flatties kommen natürlich mit.
Das ist schon nahezu Wellness-Therapie-Schwimmen.
(Ließe sich doch bestimmt vermarkten..;-), wenn ich denn wollte.ich wil aber nicht ! )
Ludwig mag nicht so gerne weit rausschwimmen, nur ein kurzes Stück , dann bleibt er zurück.(einer muss ja den Platz bewachen ).  Floyd und Eps kommen ganz mit rüber und zurück.Ein, zweimal wollten sie noch kratzen, wir mussten sie erst wieder an die Schwimmregeln erinnern, aber dann ging es prima.
 Da hatte ich sie gerade angepfiffen : " Nicht so dicht an mich ranschwimmen" und sie hatten das erst falsch verstanden und dachten sie dürfen nicht mit.Aber ich muss lernen, mit meinen Hunden klar zu kommunizieren.Aber bald waren alle Schwimm -Regeln wieder geklärt und es ging wunderbar, ohne Kratzer und blaue Flecke.
Baden ohne Strand-Unterkellerung ist einfach kein richtiges Baden ;-)
 Ab ins kühle Naß!

So ist richtig. Brave Flatties <3
Nebeneinander schwimmen und Abstand zum Frauchen!


Tja...andere haben auch so ihren Zeitvertreib :-)

So ging ein herrlicher Tag mit ganz viel Sonne, Schwimmen  und ganz viel Happiness für Mensch und Hund zu ende.Davon kann es mehr geben!!!!

Kommentare:

  1. Hallo Daniela, dank Deines Berichts sind wir heute von Quickborn nach Güster aufgebrochen, knapp 80 km quer durch HH. Da unser Sohn, wie viele 10-jährige, chronische Fußlahmheit hat :-), haben wir unsere Fahrräder mitgenommen. Die Tour lässt sich auch prima per Rad machen. Wir haben auch an der blauen Lagune geparkt und sind dann zu ca. 2/3 um den Prüßsee und haben auf der anderen Seeseite eine herrliche sandige Stelle zum baden gefunden. Anschließend sind wir ein kleines Stück zurück und runter zum Elbe-Lübeck-Kanal und mit den Rädern dann eine Rundtour bis wir wieder an der Blauen Lagune angekommen sind. Km kann ich nur schätzen, wir haben nach der Badepause vergessen, den Zähler wieder anzustellen, ich denke es waren 8-10. Und tatsächlich, kaum Menschen in dieser traumhaften Umgebung. Das Wetter war herrlich, wärmer hätte es zum radfahren mit Hund nicht sein dürfen. Das Essen in der Blauen Lagune war hervorragend, freundlicher Service und gute Preise. Danke für den schönen Ausflugstipp!

    AntwortenLöschen

Freu mich, dass Du ein Kommentar hinterlassen hast